Das Projekt wird vom 01.01.2014 bis zum 31.03.2016
aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF
finanziert und von der Freien und
Hansestadt Hamburg kofinanziert.


Gelungener Auftakt von Fishing for Experiences II

Am 24. Juni 2011 trafen sich die Teilnehmer des zweiten Durchgangs von Fishing for Experiences zur Auftaktveranstaltung bei der Hamburg Innovation GmbH im TuTech-Haus. Steigende Teilnehmerzahlen bestätigen den Erfolg des ersten Durchgangs, denn  Studierende und Unternehmen zeigten großes Interesse.

Mit Ohly GmbH, DMG Chemisch-Pharmazeutische Fabrik GmbH, Nordische Ölwerke Carroux und B.A.U.M Consult GmbH sind vier der insgesamt zehn teilnehmenden Unternehmen im zweiten Durchgang neu mit dabei. Diesmal starteten 47 Studierende und Absolventen, verteilt auf 13 Teams, in die Projektphase.

Im Anschluss an die Begrüßung durch Bettina Ladwig, Projektleiterin des Netzwerk Hamburger Career Services, präsentierten die Unternehmen sich und ihre Aufgabenstellung den Studierenden. Nachdem erste offene Fragen geklärt werden konnten, gingen die Studierenden im Anschluss an eine kleine Stärkung am Nachmittag mit ihren Projektteams zur vertiefenden Arbeit in die Projektmanagementseminare.

An den Teilnehmerinnen Barbara Möbius und Julia Staszweski wird der Erfolg und Nutzen des Programms in schöner Weise sichtbar. Waren die beiden im ersten Durchgang noch an Fishing for Experiences teilnehmende Studentinnen, so vertrat Barbara Möbius beim Auftakt des zweiten Durchgangs das Unternehmen Nordische Ölwerke Carroux. Julia Staszewski präsentierte mit Roman Fritsches das Unternehmen Averdung Ingenieurgesellschaft mbH, das schon zum zweiten Mal mit einer Projektaufgabe am Programm teilnimmt. Die Studentin der Energie- und Umwelttechnik an der TUHH absolviert derzeit ihr Fachpraktikum bei Averdung und weiß als ehemalige Teilnehmerin:

„Fishing for Experiences wird nicht nur von Kommilitonen sondern auch von vielen Unternehmen positiv und interessiert aufgenommen. Das ging nicht nur mir so - auch meine damaligen Teamkollegen haben diese Erfahrung bei Bewerbungsgesprächen gemacht. Mein persönlicher Nutzen durch das Programm ist das halbjährige Fachpraktikum bei Averdung. Vielleicht schließt sich daran sogar eine Diplomarbeit an.

Die Abschlussveranstaltung findet am 29.09.2011 bei der Hamburg Innovation GmbH statt.

 

Bildergalerie